Schlechtes Handy-Geschäft
Motorola macht Minus

Die Geschäfte mit Mobiltelefonen laufen beim US-Hersteller Motorola nur schleppend. Die Situation ist so angespannt, dass das Unternehmen im ersten Quartal einen Verlust eingefahren hat. Und auch im zweiten Quartal wird es knapp.

HB NEW YORK.Angesichts des harten Preiskampfes schrieb die Nummer zwei der Branche im ersten Quartal ein Minus von 181 Mill. Dollar nach einem Gewinn von 686 Mill. Dollar, wie Motorola am Mittwoch mitteilte. Der Umsatz fiel im gleichen Zeitraum von 9,61 auf 9,43 Mrd. Euro. Im vergangenen Monat hatte Motorola bereits vor einem Verlust gewarnt.

Besonders in Europa und den Schwellenländern liefen die Geschäfte mit Handys schlecht. Das US-Unternehmen litt unter harten Preiskämpfen mit dem Branchenführer Nokia und anderen Anbietern. Im ersten Quartal ging der Umsatz mit Mobiltelefonen um 15 Prozent auf 5,4 Mrd. Dollar zurück.

Für die zweite Jahreshälfte prognostiziert das Unternehmen aber eine Verbesserung des Absatzes und der operativen Marge. Speziell für die Sparte Mobiltelefone geht Motorola von einer schrittweisen Erholung aus. Seinen Marktanteil im ersten Quartal bezifferte der Konzern mit 17,5 Prozent. Das Unternehmen ist die Nummer zwei der Branche.

Motorola rechnet für das zweite Quartal mit einem Umsatz auf gleichem Niveau wie im ersten Quartal. Das Ergebnis je Aktie soll vor Sonderposten 0,02 bis 0,03 Dollar je Aktie erreichen. Analysten hatten hier 0,08 Dollar erwartet. Umgerechnet auf die einzelne Aktie hatte Motorola im ersten Quartal einen Verlust von 0,08 Dollar gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%