Schlechtes Marktumfeld in Singapur
Jenoptik verschiebt M+W-Börsengang

Der ostdeutsche Technologiekonzern Jenoptik hat den Börsengang seines größten Geschäftsbereichs mit einem Jahresumsatz von rund einer Milliarde Euro in Asien verschoben.

HB BERLIN. Der Hersteller von Reinräumen für die Chipherstellung, die Tochtergesellschaft M+W Zander Facility Engineering, werde nicht mehr im ersten Halbjahr 2005 an die Börse Singapur gehen, teilte Jenoptik am Mittwoch in Jena mit. Auf Grund des Marktumfelds hätten Jenoptik und die M+W Zander Holding mit den Konsortialführern beschlossen, den Börsengang „zeitlich anzupassen“ und „zu einem geeigneteren Zeitpunkt“ durchzuführen. M+W Zander setzt mit den Reinräumen rund eine Milliarde Euro um. Asien wird die Wachstumsregion für das eher margenschwache Geschäft gesehen.

Eine Jenoptik-Sprecherin sagte, an der Strategie, sich vom Anlagenbau und dem Stuttgarter Gebäudedienstleister M+W Zander in den nächsten zwei Jahren vollständig zu trennen, habe sich durch den Beschluss nichts geändert. Die Hauptversammlung von Jenoptik soll in der nächsten Woche einen Beschluss dazu fassen. Auch auf die Geschäftsprognosen des Konzerns habe die Verschiebung keinen Einfluss, betonte sie.

Branchenkreisen zufolge hatte die im Technologieindex TecDax notierte Jenoptik einen Erlös von bis zu 230 Mill. € aus dem Börsengang erwartet. Jenoptik wollte diesen Angaben zufolge zunächst 49 % der M+W Zander Facility Engineering noch im Mai an die Börse bringen, ihren Anteil aber bald darauf weiter reduzieren.

Jenoptik will das kapitalintensive und margenschwache Anlagenbaugeschäft seit längerem abgeben und sich ganz auf die kleine, aber profitablere Optik-Sparte Photonics konzentrieren. Im April hatte der Konzern sich zu den Börsenplänen bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%