Schwedischer Telekomkonzern

Tele2 übernimmt Kabelfirma Com Hem

Mit der Übernahme von Com Hem bündelt der schwedische Telekomkonzern Tele2 künftig Mobilfunk-, Festnetz- und Kabelangebote unter einem Dach. Eine ähnliche Strategie ist auch im deutschsprachigen Raum bekannt.
Kommentieren
Der schwedische Telekomkonzern übernimmt mit Com Hem eine Kabelfirma. Quelle: Reuters
Tele2

Der schwedische Telekomkonzern übernimmt mit Com Hem eine Kabelfirma.

(Foto: Reuters)

StockholmDer schwedische Telekomkonzern Tele2 will sich mit der Übernahme von Com Hem Festnetz und Kabelangebote ins Haus holen. Ziel sei es, künftig Mobilfunk-, Fernseh- und Festnetzangebote aus einer Hand anzubieten, teilten beide Unternehmen am Mittwoch mit. Eine ähnliche Strategie fährt auch die Deutsche Telekom, deren österreichische Tochter zuletzt eine Sparte vom Kabelnetzbetreiber Liberty Global kaufte, um entsprechende Bündel-Angebote stemmen zu können.

Im Rahmen des Zukaufs erhalten die Com-Hem-Eigner einen Anteil von 26,9 Prozent an dem fusionierten Konzern sowie eine Barzahlung von umgerechnet 672 Millionen Euro. Die schwedische Investmentfirma Kinnevik soll mit einem Anteil von mehr als 27 Prozent größter Aktionär werden. Während sich das Tele2-Papier an der Stockholmer Börse zum Handelsstart kaum bewegte, stiegen die Com-Hem-Aktien um mehr als zehn Prozent.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Schwedischer Telekomkonzern: Tele2 übernimmt Kabelfirma Com Hem"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%