Sender zu Film und Comedy
Pro Sieben Sat 1 beantragt Lizenz für Bezahlkanäle

Die Pro Sieben Sat 1 Media AG konkretisiert ihre Pay-TV-Pläne: Das Unternehmen stellte Lizenzanträge für vier Kanäle als Bezahlfernsehen und beendet damit Spekulationen über eine Aufgabe des Vorhabens angesichts der Übernahme durch den den Springer-Konzern.

HB BERLIN. Die Anträge seien am 1. August gestellt worden, sagte eine Sprecherin der Mediananstalt Berlin-Brandenburg (MABB). Sie bestätigte damit einen Bericht des Medienfachdienstes „Kontakter“. Der Medienkonzern wolle Kanäle zu Comedy, Lifestyle, aktuellen Filmen und Filmklassikern anbieten. Das Verfahren liege bereits der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) zur Prüfung vor. Antragstellerin sei die Pro Sieben Sat 1-Tochter SevenSenses GmbH.

Der Vorstandsvorsitzende der TV-Gruppe, Guillaume de Posch, hatte bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass er in das Bezahlfernsehen mit Sendern zu Film und Comedy starten wolle. Unter dem Thema Lifestyle sollen Magazinsendungen gezeigt werden. Ein Starttermin stehe noch nicht fest. Er hänge vom Ausgang der Verhandlungen mit Kabelnetzbetreibern - allen voran Kabel Deutschland - ab, berichtet „Kontakter“ weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%