Senderkette
Deutscher TV-Markt treibt RTL an

Die RTL Group ist konstant ins Jahr gestartet. Positive Impulse brachte der deutsche TV-Markt. Bei seinen Jahreszielen bleibt der Medienkonzern dennoch verhalten.
  • 0

LuxemburgEuropas größte werbefinanzierte Sendergruppe, die RTL Group, ist mit einem konstanten ersten Quartal ins Geschäftsjahr gestartet. Besonders der deutsche TV-Markt mit einem Zuwachs von rund 14 Prozent und einem Rekordwert von 153 Millionen Euro beim operativen Gewinn, aber auch sich erholende Werbeumsätze in Frankreich, Kroatien und Spanien sorgten für positive Effekte. Schwierig bleibe der Markt in Holland, Belgien und Ungarn, teilte die RTL Group am Donnerstag mit.

Der Umsatz der Gruppe ging geringfügig auf 1,308 Milliarden Euro zurück (1. Quartal 2014: 1,313 Milliarden Euro). Der Nettogewinn stieg um 15 Millionen Euro auf 106 Millionen Euro. Dafür verantwortlich seien unter anderem Steuereffekte. Für das Gesamtjahr rechnet die Geschäftsführung mit einem konstanten Umsatz, hieß es bei der mehrheitlich zu Bertelsmann gehörenden Sendergruppe. Die RTL Group ist im MDax notiert.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Senderkette: Deutscher TV-Markt treibt RTL an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%