Sendungen einzeln zu kaufen
Premiere gucken ohne Abo

Der Pay-TV-Sender Premiere bietet den Zuschauern künftig neben einem Vollabonnement auch einzelne Sendungen und Filme gegen Bezahlung an. Premiere will damit gegen den Zuschauerverlust vorgehen, seit die Bundesliga nicht mehr auf Premiere sondern auf Arena übertragen wird.

HB MÜNCHEN. Ab 4. Dezember können Zuschauer zum Beispiel Filme ab zwei Euro oder Sport-Tagestickets für fünf Euro buchen, teilte Premiere am Montag in München mit.

Seit dem Verlust der Bundesliga-Übertragungsrechte an Arena ist die Zahl der Premiere-Abonnenten auf 3,34 Mill. gesunken. Mit dem neuen Angebot „Premiere Flex“ will der Sender Zugang zu jenen zwei Mill. Haushalten bekommen, die zwar einen Digital-TV-Receiver, aber kein Premiere-Abo haben. Vorstandschef Georg Kofler hofft, die Hälfte dieser Haushalte für einzelne Bausteine ohne Vertragsbindung und Grundgebühr gewinnen zu können. Die Kunden könnten bei Elektro- oder Supermärkten Prepaid-Guthaben ab 25 Euro kaufen. Das Angebot richte sich auch an „Kunden mit einem schmaleren Medienbudget oder wenig Zeit zum Fernsehen“, erklärte Kofler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%