Signifikante Wechselkurseinflüsse
Dialog Semiconductor rechnet mit weniger Umsatz

Für das laufende Jahr rechnet der Chip-Entwickler Dialog Semiconductor wegen schwächerer Umsätze in der Mobilfunksparte mit deutlich weniger Umsatz und hat seine Prognose gesenkt.

HB STUTTGART. Zusätzlich belastet der schwache Dollar das Geschäft, so dass das Unternehmen im vierten Quartal wie auch im Gesamtjahr von einem Konzernverlust ausgeht. Dialog rechne 2004 mit einer Steigerung der Umsatzerlöse um mehr als 20 Prozent, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Kirchheim/Teck mit. Die Aktie verlor in den ersten Handelsminuten fast 15 Prozent an Wert und notierte bei 1,94 Euro.

Bereits im Oktober hatte Dialog-Chef Roland Pudelko gesagt, dass es schwer werden würde, das 30-prozentige Umsatzwachstum der ersten neun Monate zu halten, das Dialog bisher auch für das Gesamtjahr in Aussicht gestellt hatte. Die Umsätze im Sektor Mobile Kommunikation seien niedriger ausgefallen als von Kunden prognostiziert, teilte Dialog mit. Die Lagerbestände würden zum Jahresende höher sein als geplant. Dialog rechne jedoch mit einer deutlichen Reduzierung des operativen Verlustes um rund 50 Prozent im Vergleich zu 2003.

„Nach einem sehr positiven Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2004, in denen wir gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Steigerung der Umsatzerlöse um 30 Prozent verzeichneten, mussten wir im vierten Quartal einen Rückgang im Umsatzwachstum hinnehmen“, erläuterte Pudelko. „Daneben war unser Geschäftsverlauf von signifikanten Wechselkurseinflüssen gekennzeichnet. Auf Grund dieser Einflüsse überprüfen wir derzeit eine Anpassung unserer Kostensituation an die veränderte Umsatzstruktur.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%