Smartphone-Hersteller
BlackBerry verkauft seine kanadischen Immobilien

Ausverkauf beim leidenden Smartphone-Hersteller: BlackBerry trennt sich von den meisten seiner kanadischen Immobilien. Das bringt fast 300 Millionen Dollar - ein Teil der Fläche soll dann wieder zurückgemietet werden.
  • 0

TorontoDer angeschlagene Smartphone-Hersteller BlackBerry verkauft die meisten seiner kanadischen Immobilien an das US-Unternehmen Spear Street Capital. Die Gesamtsumme betrage 278 Millionen US-Dollar, teilte BlackBerry am Montag mit.

Der Konzern mit Sitz in Ontario hatte die Verkaufspläne im März bekanntgegeben, jedoch weder den Käufer noch die Summe genannt. BlackBerry will einen Teil der Fläche zurückmieten, Firmensitz bleibt Waterloo.

Blackberry hatte die Anfänge des Smartphone-Geschäfts geprägt. Die Geräte mit ihrer typischen Tastatur wurden zum Statussymbol von Managern. Doch mit der Vorstellung des iPhones 2007 drehte der Wind. Der kanadische Pionier verpasste den Trend zu berührungsempfindlichen Displays und der Niedergang setzte ein.

Der seit November amtierende Konzernchef John Chen will sich allerdings auch weiterhin mit einem Fokus auf Tastaturen von der Masse der anderen Hersteller abheben, nachdem das Touchscreen-Modell Z10 floppte. Unter anderem soll Blackberry-Software für die Verwaltung von Smartphones verschiedener Hersteller in Unternehmen dienen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Smartphone-Hersteller: BlackBerry verkauft seine kanadischen Immobilien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%