Smartphone-Spezialist
HTC erwirtschaftet Quartalsgewinn

HTC hat nach wie vor mit Absatzrückgängen zu kämpfen. Trotzdem schafft es der Smartphone-Hersteller nach einer Verlustserie wieder in die schwarzen Zahlen. Im zweiten Quartal gibt es einen Gewinn.
  • 0

TaipeiDer Smartphone-Spezialist HTC ist nach einer Verlustserie in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Im zweiten Quartal gab es einen Gewinn von 2,26 Milliarden Taiwan-Dollar (55,6 Millionen Euro), wie HTC mitteilte. Im Vorjahresquartal hatte HTC noch 1,25 Milliarden Taiwan-Dollar verdient, danach folgten Verluste.

Dem Unternehmen machen Absatzrückgänge zu schaffen. Im Frühjahr sorgte der Start des neuen Spitzenmodells HTC One M8 wieder für etwas bessere Verkäufe. Der Umsatz sank im Jahresvergleich um acht Prozent auf knapp 65,1 Milliarden Taiwan-Dollar (1,6 Milliarden Dollar), damit verlangsamte sich der Rückgang im Vergleich zu den vergangenen Monaten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Smartphone-Spezialist: HTC erwirtschaftet Quartalsgewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%