Snowden-Enthüllungen
Microsoft klagt gegen NSA-Spähaktionen

Der Softwarekonzern Microsoft glaubt, dass die NSA nicht befugt ist, im Ausland gespeicherte Daten abzugreifen. Nun will Microsoft vor Gericht gegen die Spionage vorgehen. Google und Yahoo planen ähnliche Schritte.
  • 1

San FranciscoMicrosoft hat seinen ausländischen Kunden versprochen, sich gegen Spähaktionen des US-Geheimdienstes NSA vor Gericht zu wehren. Der Softwarekonzern sei zudem der Auffassung, dass die amerikanischen Behörden nicht befugt seien, im Ausland gespeicherte Daten abzugreifen, sagte Microsoft-Justiziar Brad Smith am Mittwochabend.

Das Unternehmen kündigte zudem an, weit öfter als bisher den internen Datenverkehr zu verschlüsseln. Hintergrund sind Berichte, wonach die NSA die Datenströme der Internetriesen Google und Yahoo außerhalb der USA ohne Gerichtsbeschluss angezapft hat. Auch die beiden Microsoft-Konkurrenten kündigten daraufhin an, ihre Sicherheitsvorkehrungen zu verschärfen.

Die NSA-Enthüllungen gehen auf Unterlagen des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden zurück und verunsichern IT-Unternehmen und ihre Kunden seit Monaten. Auch Smith räumte ein, dass die Affäre ein "Erdbeben" in der Branche ausgelöst habe. Die NSA hat wie viele US-Politiker die Spähaktionen als wichtig etwa für den Anti-Terror-Kampf verteidigt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Snowden-Enthüllungen: Microsoft klagt gegen NSA-Spähaktionen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Niedergang der Zionisten und den USA hat sich für uns da gezeigt:
    + Niederlage im Syrien Konflikt
    + NSA
    + Atom-Abkommen mit Persien.

    Gleichzeitig rückt Deutschland mit der EU weiter nach vorne. Inzwischen haben die USA auch nicht mehr die Kraft mit ihren Aktionen einen Keil zwischen den Süden und Norden von EU-Land zu treiben. Und welch ein wunder, plötzlich, wo die Giftmischer aus den USA und Israel nicht mehr so überstark sind, gesunden die EU-Länder immer mehr. Selbst d<s kränkelnde Irland kommt wieder auf die Beine.

    Respekt vor Deutschland und der EU, dass sie sich langsam von den kriegstreibenden Giftmischer frei machen konnten.


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%