Software-Hersteller
Adobe kauft Web-Spezialisten Omniture

Der US-Softwarehersteller Adobe will den Internetanalyse-Spezialisten Omniture für 1,8 Mrd. Dollar (1,2 Mrd Euro) übernehmen. Allerdings müssen die Wettbewerbshüter dem Kauf noch zustimmen. Zeitgleich gab der Photoshop-Hersteller auch Umsatz und Ergebnis des jüngsten Quartals mit.

HB SAN JOSE/SEATTLE. Adobe bietet den Omniture-Aktionären je Anteilsschein 21,50 Dollar in bar. Darauf hätten sich beide Seiten geeinigt, teilten die Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Damit erweitere Adobe seine Präsenz auf dem Markt für Geschäftssoftware, so das Unternehmen weiter.

Die Wettbewerbshüter müssen dem Kauf noch zustimmen. Er soll bis Ende November abgeschlossen werden. Bereits im nächsten Jahr soll Omniture zum Gewinn von Adobe beitragen.

Adobe mit Sitz im kalifornischen San Jose ist der führende Anbieter von Grafik-Design-Software wie Photoshop oder Adobe Acrobat. Omniture aus Orem (Utah) ist ein Software-Spezialist unter anderem für Daten zu Websites.

Zeitgleich zum Omniture-Kauf teilte Adobe mit, dass sein Gewinn vor Sonderposten im dritten Quartal auf 35 Cent je Aktie gefallen sei. Im Vorjahreszeitraum sei noch ein Gewinn je Aktie von 50 Cent erzielt worden. Mit dem Ergebnis lag der Microsoft- und Apple-Konkurrent einen Penny über den durchschnittlichen Erwartungen von Analysten. Im nachbörslichen Handel fielen die Adobe-Aktien um 3,6 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%