Softwarebranche
Oracle feiert sich und seinen Kaufrausch

41 Übernahmen in vier Jahren: Der amerikanische Softwareriese Oracle ist der Vorreiter einer massiven Branchenkonsolidierung. Die hauseigene Messe lockte in diesem Jahr über 43 000 Fachbesucher. Dort präsentierte der Softwarekonzern eine ganze Serie neuer Produkte.

SAN FRANCISCO. "Übernahmen sind der schnellste und billigste Weg zu Innovationen und damit zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit", sagte Charles Präsident des US-Softwareriesen Oracle, zum Auftakt der diesjährigen Hausmesse Oracle OpenWorld. muss es wissen, denn Oracle übernahm 41 Firmen in den vergangenen vier Jahren und wurde damit zum Vorreiter eines massiven Konsolidierungstrends in der Softwarebranche.

Erst Anfang dieser Woche gab IBM die Übernahme von Cognos für knapp fünf Milliarden Dollar bekannt. Oracle hatte bereits im März den Cognos-Konkurrenten für Unternehmensführungs-Software, Hyperion, übernommen. "Der Konsolidierungstrend unter Softwarefirmen wird anhalten und könnte sich in den kommenden Jahren noch dramatisch verstärken", sagte Mark Hurd, Chef von Hewlett-Packard, auf der Oracle Open World. HP selbst, ergänzte er, habe in den vergangenen drei Jahren 23 Firmen übernommen. "Riesen wie Oracle, Microsoft, IBM, SAP und HP wollen alle durch Übernahmen weiter wachsen“, sagte ein Analyst, "mittelgroße Technologiefirmen mit 500 Mill. bis 1,5 Mrd. Dollar Umsatz sterben aus“.

Die Hausmesse, die in den vergangenen Jahren mit den Akquisitionsfeldzügen von Oracle-Chef Larry Ellison dramatisch gewachsen ist, lockte in diesem Jahr über 43 000 Fachbesucher ins Moscone-Kongresszentrum nach San Francisco. Pünktlich zur Messe veröffentlichte SAP-Rivale Oracle eine ganze Serie von neuen oder verbesserten Softwareprodukten. Durch die Serie von Übernahmen hat Oracle das Softwareangebot über den Kernbereich Datenbanken hinaus zielstrebig ausgeweitet.

Heute bietet Oracle vom Betriebssystem bis zu einzelnen Anwendungen die komplette Softwarepalette für die Unternehmenssteuerung. Oracle sieht seinen Wettbewerbsvorteil in integrierten Softwarepaketen. Sie bilden die Plattform, auf der Unternehmen die verschiedensten Softwareprogramme, die bereits vorhanden sind, relativ einfach zu einer nahtlosen Informations-Infrastruktur zusammenfügen können.

Seite 1:

Oracle feiert sich und seinen Kaufrausch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%