Softwarehersteller
SAP spricht sich für Standort Walldorf aus

SAP widerspricht Berichten über eine geplante Verlegung des Firmensitz nach Übersee. Obwohl der Konzern in Weinheim gegründet wurde, sei das Unternehmen fest mit dem jetzigen Standort Walldorf verwachsen, hieß es.
  • 5

DüsseldorfDer Softwarehersteller SAP plant derzeit keinen Umzug des Unternehmens in die USA. Man wolle den Standort Walldorf beibehalten, sagte ein Firmensprecher Handelsblatt Online und wies damit einen Bericht zurück, in dem über eine solche Verlegung gemutmaßt worden war. Zuvor hatte sich Firmenchef Hasso Plattner in einer internen Mail an seine Mitarbeiter zum jetzigen Firmenstandort geäußert, sich nach Angaben des Sprechers aber bereits dort klar für Walldorf ausgesprochen.

Die „Wirtschaftswoche“ hatte berichtet, die geplante Umwandlung der SAP AG in eine europäische Aktiengesellschaft SE (Societé Européenne) schüre die Angst der Mitarbeiter vor einer Verlagerung. Die Umwandlung des deutschen Konzerns von einer AG in eine SE sei nur ein Zwischenschritt, um die Verlagerung des Firmensitzes in die USA vorzubereiten, zitiert das Magazin einen SAP-Manager. Der Sprecher wies das zurück: Die Umwandlung, der die Aktionäre nach derzeitigem Plan auf der Hauptversammlung 2014 zustimmen sollen, habe mit Überlegungen zu einer Standortverlagerung nichts zu tun. Vielmehr erlaube es die Rechtsform, die 12.000 SAP-Mitarbeiter, die in Europa außerhalb Deutschlands beschäftigt sind, besser zu repräsentieren.

Die Ankündigung, dass SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe sich 2014 von der Firmenspitze zurückzieht und die Führung allein dem Amerikaner Bill McDermott übertragen werden soll, hatte für Unruhe in der deutschen SAP-Belegschaft gesorgt. SAP hatte im Frühjahr bereits die Leitung der Kommunikationsabteilung in die USA verlagert und wichtige Entwicklungsbereiche dem Technikvorstand Vishal Sikka im Silicon Valley überantwortet.




dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Softwarehersteller: SAP spricht sich für Standort Walldorf aus "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Frage ist doch, was ich dem Unternehmen als verantwortlicher CEO perspektivisch mit auf den erfolgversprechenden Weg in die globale Zukunft geben möchte:"Silicon Valley silicon valley best place to work", so sehen das jedenfalls zahlreiche Manager, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Shareholder.

    "Silicon Valley is one of those rare areas where the top tech talent is actually being aggressively sought", so das Feedback vieler Professionals.

    Wenn ich also als verantwortungsbewusster CEO ein Unternehmen wie SAP als "company for young professionals", eine Basis und zugleich eine Größe in der "next-generation technology" sein möchte, "next-door" zu Microsoft, Google und Apple, kann mein (kreatives) unternehmerisches Zentrum nicht mehr Walldorf sein.

    Ein wichtiger Indikator: Employee feedback

    "Welfare is good. It also has 'benefit of scale'. I mean, if you change one feature or ship one new product, it has the chance of changing the lives of millions of people. That is what some small companies can't offer. They also have very rich resource for career development."

    "They provide grass route level of access to developers and multiple opportunities. It's easy to work under the certified trainers assigned throughout the technology evolution."

    "Due to recent changes in the review model, Microsoft is a less desirable place to work. The company has become excessively focused on metrics which detracts from focusing on the long term success of the company."

    Die Umwandlung des Konzerns von einer AG in eine SE (Societé Européenne) ist nicht nur ein Zwischenschritt, sondern objektiv notwendig, um sich den Realitäten des globalen Wandels zu stellen. Dem hat sich logischer- und notwendigerweise die Standortfrage unterzuordnen. Der Standort Walldorf ist m. E. nach (noch) weit davon entfernt, geschlossen zu werden, kann aber nicht als Schaltzentrale für gute Personalpolitik, Kreativität und Entwicklung nicht mit Silicon Valley konkurrieren. Sandro Valecchi

  • der Betrieb wird im Stueckgut umverlagert. Nur noch eine Frage der Zeit bis es ein US Unternehmen sein wird. Es wird auch schon seine Gruende haben warum ein US-Amerikaner die Fuehrung des Unternehmens leiten wird.

  • HB, diese Meldung ist doch schon 6 Wochen alt!!! Ich kenne einen Mathematiker, der in Walldorf bei SAP arbeitet und der meinte, das ist immer wiederholte, leere Rhetorik. Vorallem aber war diese Meldung durch Hasso Plattner in die Welt gesetzt vor mehreren Wochen aktuell! Dazwischen war der mir bekannte SAP-Staff für 3 Wochen in Kenia im Urlaub. (HB: bitte AKTUELL berichten. Danke.!!!)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%