„Sonnenklar.TV“
Urlaubsträume via N-TV und N24

Der Reiseveranstalter FTI Touristik baut die Fernsehpräsenz seines Vertriebs aus. Sein Reiseshopping-Sender "Sonnenklar.TV" bedient ab Januar regelmäßig die beiden Nachrichtenkanäle N-TV und N24 mit Reiseangeboten und verfolgt damit eine Doppelstrategie.
  • 0

DÜSSELDORF. Das dahinter stehende fünftgrößte deutsche Touristikunternehmen in München, das im Geschäftsjahr 2009/2010 mit 1,9 Millionen Urlaubern knapp 1,1 Milliarden Euro Umsatz machte, ist der einzige Reiseveranstalter in Deutschland mit eigenem TV-Angebot.

Bei N24 bekommt Sonnenklar.TV einen täglichen Sendeplatz am Abend, bei N-TV ist jeweils Sonntagvormittag eine halbstündige Sendung geplant. Der Sender betreibt zudem ein 24-Stunden-Programm, das laut Sonnenklar-Geschäftsführer Andreas Eickelkamp über Kabel und Satellit rund 27 Millionen Haushalte erreicht. Produziert werden die Sendungen im eigenen Studio in der FTI-Zentrale.

Neben den Shopping-Angeboten soll sich das Programm künftig "mit mehr Infotainment dem klassischen Reisefernsehen annähern", sagte Eickelkamp. Geplant seien mehr Live-Sendungen, Magazin-Berichte und Interviews. Damit verfolge Sonnenklar.TV eine Doppelstrategie, meint André Wiegand von der Berliner Branchenberatung Goldmedia: "Der eigene Kanal wird stärker zum Einschaltprogramm entwickelt, und die Programmfenster auf den Nachrichtenkanälen bringen zusätzliche Reichweite für das Standardprodukt Reiseschnäppchen."

Über den TV-Vertriebskanal hatte FTI im letzten Geschäftsjahr 165 Millionen Euro Umsatz erzielt und knapp 600 000 Reisende gewonnen. Der Sender, der am 1. Januar 2001 von der Medienpionierin Christiane zu Salm unter dem Namen "Urlaubsreif" gegründet worden war, gehört seit 2007 vollständig zum FTI-Touristik-Imperium. Unter dem Namen des Senders baut FTI-Chef Dietmar Gunz im Franchise eine Reisebürokette auf. 70 Büros gebe es bereits, bis 2013 sollten weitere 250 folgen.

Sonnenklar.TV ist inzwischen der einzige erfolgreiche Reiseshopping-Sender. Nachdem viele Anbieter schon aufgegeben haben, ist nun auch ein anderer Pionier, der Touristik-Direktvermarkter Berge & Meer, nicht mehr auf Sendung: Das Unternehmen, an dem Europas größter Reisekonzern Tui beteiligt ist, hat seine an den Wochenenden bei N-TV ausgestrahlten Angebotspräsentationen im letzten Sommer nach fünf Jahren eingestellt.

Es habe immer wieder Gespräche mit dem Sender gegeben, den reinen Verkauf von Reisen über die Bildschirm-Präsentation durch journalistisch gemachte Reisemagazine abzulösen, sagte Berge & Meer-Vertriebsleiter Moritz Kothe dem Handelsblatt. "Wir haben uns stattdessen für klassische Fernsehwerbung entschieden, und das ausschließlich bei ARD und ZDF." In dieser Woche seien die ersten Spots geschaltet worden.

Kommentare zu " „Sonnenklar.TV“: Urlaubsträume via N-TV und N24"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%