Sony Music
Berger für mehr deutsche Musik im Radio

Edgar Berger, der Chef von Sony Music in Deutschland, will mehr deutsche Musik im Radio hören. In den Verkaufscharts seien deutlich mehr deutschsprachige Titel vertreten als in den Hotlisten der meistgespielten Titel im Hörfunk.
  • 0

MÜNCHEN. Der Chef von Sony Music in Deutschland, Edgar Berger, hat die Radiosender aufgefordert, mehr deutsche Musik zu spielen. Das Programm spiegle nicht die Wünsche der Hörer wieder, sagte er in München. In den Verkaufscharts seien deutlich mehr deutschsprachige Titel vertreten als in den Hotlisten der meistgespielten Titel im Hörfunk. "Für Newcomer ist das Geschäft fast unmöglich geworden", warnte er.

Sony Music habe in den vorigen Jahren seinen Marktanteil bei heimischer Musik um vier Prozentpunkte gesteigert, sagte Berger. Sein Unternehmen hatte zur jährlichen Leistungsschau eingeladen. Die Veranstaltung mit Künstlern von Sony wie Revolverheld, Gossip und Joe Cocker ersetzt die Präsenz auf den schwächelnden Musikmessen.

Berger unterstrich die Stellung von Sony Music als starke Nummer zwei in Deutschland. "Dieses Jahr wird jedoch eine besondere Herausforderung", sagte er. Schließlich hatte 2009 der Tod von Michael Jackson der Musiksparte von Sony reichlich Absatz beschert.

Kommentare zu " Sony Music: Berger für mehr deutsche Musik im Radio"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%