Soundcloud

Spotify will offenbar Berliner Rivalen kaufen

Soundcloud gilt als ein Juwel der Berliner Start-up-Szene. Jetzt hat der Streamingdienst offenbar auch Marktführer Spotify angelockt. Die Schweden verhandeln laut einem Zeitungsbericht über eine Übernahme.
Marktführer Spotify will das Berliner Start-up offenbar übernehmen. Quelle: dpa
Soundcloud

Marktführer Spotify will das Berliner Start-up offenbar übernehmen.

(Foto: dpa)

BerlinDer Musikstreaming-Marktführer Spotify will laut einem Zeitungsbericht den Konkurrenten Soundcloud kaufen, eines der bekanntesten Berliner Start-ups. Die beiden Firmen seien in fortgeschrittenen Übernahmegesprächen, auch wenn ein Deal noch scheitern könne, schrieb die „Financial Times“ in der Nacht zum Donnerstag unter Berufung auf informierte Personen.

Ein Kaufpreis sei unklar. In den vergangenen Finanzierungsrunden hielt sich die Bewertung von Soundcloud laut Medienberichten bei 700 Millionen Dollar. Der Finanzdienst Bloomberg berichtete zudem im Sommer, Soundcloud erwäge, sich für eine Milliarde Dollar zum Verkauf zu stellen. Im Juni holte sich Soundcloud bei der jüngsten Finanzspritze 100 Millionen Dollar von Investoren, unter anderem von Twitter.

Das sind die größten Festivals der Welt
Platz 20: Chiemsee Summer (Deutschland)
1 von 12

Das Festival findet jedes Jahr im August in Übersee in Bayern statt. Im Jahr 2015 erlöste die Veranstaltung mit Ticketverkäufen knapp 4,4 Millionen Dollar (3,9 Millionen Euro). In diesem Jahr begeisterten unter anderem Limp Bizkit die Massen.

Quelle: Pollstar/Statista. Das Ranking berücksichtigt ausschließlich Ticketverkäufe, die an Pollstar berichtet wurden, und ist damit nicht notwendigerweise vollständig.

Platz 17: Deichbrand (Deutschland)
2 von 12

Das Deichbrand-Festival steigt jedes Jahr im Juli bei Cuxhaven. Im vergangenen Jahr wurden hier knapp 5,3 Millionen (4,7 Millionen Euro) Dollar umgesetzt. 2016 sorgte unter anderem die Band Seeed für Stimmung.

Platz 11: Hurricane Festival (Deutschland)
3 von 12

Die Elite aus Rock, Alternative und Pop trifft sich jeweils im Juni auf dem Eichenring bei Scheeßel. 2015 machten die Veranstalter rund 8,4 Millionen Dollar (7,5 Millionen Euro) Umsatz. In diesem Jahr zählte der Auftritt von Bosse zu den Highlights.

Platz 10: Southside (Deutschland)
4 von 12

Southside ist das Schwesterfestival des Hurricane und findet alljährlich auf einem ehemaligen Militärflugplatz in Neuhausen ob Eck statt. Auch hier stehen vor allem Rock und Alternative auf dem Programm. Im vergangenen Jahr betrug der Umsatz knapp 8,9 Millionen Dollar (7,9 Millionen Euro). Wegen eines schweren Unwetters musste das Southside 2016 vorzeitig abgebrochen werden.

Platz 8: Bluesfest (Australien)
5 von 12

Das Bluesfest steigt seit 1990 jeweils über Ostern in der Nähe der Stadt Byron Bay im Südwesten Australiens. Der Name ist hier Programm: Es treten vor allem Künstler aus den Bereichen Blues und Roots auf. 2015 brachte das einen Umsatz von rund 9,8 Millionen Dollar (8,7 Millionen Euro).

Platz 7: Electric Daisy Carnival (USA)
6 von 12

Unter dem Namen findet mittlerweile eine ganze Serie von Events rund um die Welt statt. Der Ursprung des Elektro-Festivals liegt in Las Vegas. Allein der Ableger in New York machte aber 2015 einen Umsatz von 11,2 Millionen Dollar (knapp zehn Millionen Euro).

Platz 6: Rock im Park (Deutschland)
7 von 12

Das Parallelfestival zu „Rock am Ring“ kann mittlerweile auf eine 23-jährige Geschichte zurückblicken. 2015 kamen 75.000 Besucher auf das Nürnberger Zeppelinfeld – den Veranstaltern brachte das einen Umsatz von 12,8 Millionen Dollar (11,4 Millionen Euro).

Soundcloud gilt als ein Juwel der Berliner Start-up-Szene, immer wieder wurde über einen Börsengang spekuliert. Die Firma war zunächst eine Plattform für hochgeladene Musik, handelte inzwischen aber auch Deals mit großen Musikkonzernen aus und startete Ende März das Abo-Angebot „SoundCloud Go“. Wie erfolgreich das ist, blieb bisher unklar. Soundcloud hat nach früheren Angaben insgesamt über 175 Millionen Nutzer.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%