Spot für Facebook Home Mark Zuckerberg und die Ziege

Der neue Dienst Facebook Home ist für das soziale Netzwerk nicht ganz unwichtig. Denn damit wird ein Android-Handy im Handumdrehen zu einem Facebook-Phone. Gründer Mark Zuckerberg stellt sich dafür sogar einer Ziege.
Kommentieren
Facebook-Grüner Mark Zuckerberg: Lässt für seine Projekte einiges über sich ergehen. Quelle: Reuters

Facebook-Grüner Mark Zuckerberg: Lässt für seine Projekte einiges über sich ergehen.

(Foto: Reuters)

BerlinFür Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (28) ist der Start des neuen Dienstes Facebook Home so wichtig, dass er sich dafür in einem Werbespot auch von einer Ziege anmeckern lässt. Der am Wochenende veröffentlichte Clip soll die Idee vermitteln, dass man sich mit Facebook Home die Erlebnisse seiner Freunde in den Alltag holen kann.

Als Zuckerberg vor seinen Mitarbeitern eine langweilige Ansprache über die neue App hält, spielt ein Kollege damit herum. Nachdem zunächst für kurze Zeit eine Ziege neben dem Facebook-Gründer auftaucht, verwandelt sich das Büro auch in eine Kart-Bahn und in ein Schwimmbad.

Für Facebook ist es besonders wichtig, noch mehr Werbung auf Smartphones und Tablets zu verkaufen: Denn immer mehr Nutzer greifen von mobilen Geräten aus auf den Dienst zu. Facebook Home kann ein Smartphone mit dem Google-Betriebssystem Android in ein Facebook-Handy verwandeln.

So kann man sich statt des Sperr-Bildschirms Neuigkeiten von seinen Facebook-Freunden anzeigen lassen. Mit der Zeit soll dazwischen auch Werbung eingeblendet werden. Facebook Home startete am Freitag zunächst für wenige neue Smartphone-Modelle.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Spot für Facebook Home: Mark Zuckerberg und die Ziege"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%