Springer und Pro Sieben
Medienriesen investieren in Internet-Fonds

Der Springer-Verlag setzt auf das digitale Zeitalter – und jetzt zusammen mit Pro Sieben Sat 1 auf einen Internet-Fonds. Der „Lakestar II“ investiert in digitale Unternehmen mit hohen Wachstumsperspektiven.
  • 0

BerlinAxel Springer und Pro Sieben Sat 1 verstärken ihr Engagement im digitalen Geschäft. Beide Medienhäuser beteiligen sich gemeinsam am 350 Millionen Euro schweren Investmentfonds Lakestar II. Man investiere als einer mehrerer Ankerinvestoren zusammen einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag, teilten die beiden Firmen am Montag mit.

Der von Klaus Hommels geführte Fonds konzentriere sich auf „digitale Unternehmen mit hohen Wachstumsperspektiven“ mit Fokus auf Europa und den USA. Hommels zähle „aufgrund seiner Beteiligungen an Facebook, Skype, Spotify und Xing zu den europaweit erfolgreichsten Internet-Investoren“, betonten Springer und Pro Sieben Sat 1.

Springer-Manager Jens Müffelmann verwies auf andere US-Fonds, in die die Berliner erfolgreich investiert hätten. „Mit Lakestar II beteiligen wir uns nunmehr signifikant an dem erfolgversprechendsten Fonds europäischen Ursprungs.“ Der Herausgeber von „Bild“ und „Welt“ will gemeinsam mit dem Fernsehkonzern Start-ups in der Digitalbranche fördern.

Springer und Pro Sieben Sat 1 hatten ihre Zusammenarbeit Ende Juli angekündigt und bereits Mitte August eine gemeinsame Beteiligung am Online-Vertrieb Myticket.de des Veranstaltungskonzerns Deutsche Entertainment AG vermeldet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Springer und Pro Sieben: Medienriesen investieren in Internet-Fonds"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%