IT + Medien
Springer will TV Today kaufen

Der Berliner Axel Springer Verlag will die Programmzeitschrift TV Today kaufen und riskiert damit einen Streit mit Hans-Georg Barlach, Verleger des traditionsreichen Boulevardblattes Hamburger Morgenpost. Springer verhandelt nach Informationen des Handelsblatts mit dem Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr (G + J) über eine Übernahme der 14-täglich erscheinenden Magazins.

HAMBURG. Barlach reagierte empört. Der Medienmanager hatte die TV-Zeitschrift erst vergangene Woche von Gruner + Jahr erworben. "Es gibt einen rechtswirksamen Kaufvertrag", sagte Barlach dem Handelsblatt. Barlach will die leicht defizitäre Programmzeitschrift TV Today mit einem neuen Konzept wieder in die schwarzen Zahlen führen. Der Springer-Verlag hingegen bemüht sich, die Zeitschrift, die eigenen Magazinen Konkurrenz macht, vom Markt zu nehmen. Dafür ist der Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner offenbar bereit, einen höheren Preis zu zahlen, als es G + J mit dem Morgenpost-Verleger vereinbart hatte.

Döpfner will G + J damit bewegen, den Kaufvertrag mit Barlach rückgängig zu machen und ihm das Blatt zu überlassen, heißt es in Verlagskreisen. Gruner + Jahr wollte auf Anfrage zu den Verhandlungen mit Springer keine Stellung nehmen. "Wir prüfen verschiedene Optionen zur Zukunft von TV Today", heißt es nur aus Kreisen von Gruner + Jahr. Der Axel Springer Verlag war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%