Stadionausstattung
Siemens verhandelt mit Juventus Turin

Der Technologiekonzern Siemens ist in Gesprächen mit dem italienischen Fussballclub Juventus Turin über die Installation von Telekommunikations- und Sicherheitsanlagen bei der Renovierung des Stadions Delle Alpi.

HB MAILAND. „Wir sprechen mit Juventus über... Infrastruktur für die Telekommunikation, die Sicherheitsvorrichtungen und all die Dinge, die wir auch in München gemacht haben“, sagte eine Siemens-Sprecherin am Montag in Mailand.

Ein Vertrag könne auch mit einem Sponsoring des Fußballvereins einhergehen, der zuletzt wegen des Vorwurfs der Manipulation in die Schlagzeilen geraten war und deshalb vom Zwangsabstieg bedroht ist. Insgesamt werden die Kosten für die Renovierung des traditionsreichen Stadions auf rund 100 Millionen Euro geschätzt.

Für das Münchner Stadion, in dem am Freitag die Fußball-Weltmeisterschaft eröffnet wurde, lieferte Siemens die Beleuchtung. Während des Baus übernahmen der Konzern den österreichischen Anlagenbauer VA Tech, der die Elektroinstallation in die Fußball-Arena einzog.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%