Starker Preisdruck bei Flachbildschirmen
Quartalsbericht: Philips übertrifft die Erwartungen

2004 könnte zu den besseren Jahren des Unterhaltungselektronik-Konzerns Philips gehören. Das Unternehmen hat im dritten Quartal einen Gewinn vorgelegt, der die Erwartungen an den Märkten übertraf. Aufs Gesamtjahr blickt der Konzern vorsichtig optimistisch.

HB AMSTERDAM. Das Unternehmen habe einen operativen Gewinn von 1,02 Mrd. Euro erwirtschaftet bei einem um drei Prozent gesteigerten Umsatz von 7,3 Mrd. Euro, teilte Philips mit. Auch mit seinem Netto-Gewinn von 1,172 Mrd. Euro lag das Unternehmen über den Erwartungen. Analysten hatten einer Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters zufolge durchschnittlich mit einem Netto-Gewinn von 1,13 Mrd. Euro und einen Umsatz von 7,3 Mrd. Euro gerechnet. Im Vorquartal war der Umsatz um elf Prozent gesteigert worden.

Die Konsumlust der Verbraucher werde aber durch die hohen Ölpreise gebremst, hieß es. Im Bereich Unterhaltungselektronik stünden besonders Flachbildschirme und DVD+RW unter enormem Druck in einem stark wettbewerbsorientierten Markt, erklärte Philips-Chef Gerard Kleisterlee.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%