Strategie
SAP will Umsatzziel für 2015 nach oben korrigieren

In seiner mittelfristigen Strategie hat der Konzern für 2015 mehr als 20 Milliarden Euro Umsatz geplant. Doch da SAP schneller wächst als erwartet, wollen die Chefs das Ziel erhöhen. Das kam an der Börse gut an.
  • 0

BarcelonaDer Softwarekonzern SAP sieht sich mit Marktanteilsgewinnen im Rücken auf gutem Weg, sein für das Jahr 2015 ausgegebenes Umsatzziel zu erreichen. SAP hatte seine Mittelfriststrategie ursprünglich 2010 veröffentlicht, das Umsatzziel seitdem aber leicht erhöht. Inzwischen streben die Walldorfer für 2015 Erlöse von mehr als 20 Milliarden Euro sowie eine operative Rendite von 35 Prozent an. „Wir wachsen schneller als im Original-Plan vorgesehen, das ist eine gute Nachricht“, sagte SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe am Freitag auf einer Morgan-Stanley-Investorenkonferenz. „Auf der Umsatzseite sind wir dem Plan voraus. Wir sagen nun, es werden mehr als 20 Milliarden Euro, und wir diskutieren noch ein wenig darüber, wie viel mehr es wird“, ergänzte der Manager.

An der Börse kam das gut an. Die Aktie gewann zeitweise fast zwei Prozent. Im Oktober hatte SAP nach der milliardenschweren Übernahme des Cloud-Software-Anbieters Ariba seine Geschäftsprognose für das laufende Jahr aufgestockt.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Strategie: SAP will Umsatzziel für 2015 nach oben korrigieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%