Strategische Allianz geschlossen
AMD und Sun schmieden Bündnis

Der US-Computerhersteller Sun Microsystems hat am Montag die Verwendung von Prozessoren des Intel-Konkurrenten Advanced Micro Devices (AMD) bei Computern im Business-Berich angekündigt.

HB NEW YORK. Der Computerkonzern und der Chiphersteller haben dazu eine strategische Allianz geschlossen. Unter anderem entwickelt Sun eine komplette Server-Linie auf Basis von AMDs Prozessortyp Opteron, wie die Unternehmen am Montagabend mitteilten. Die neuen Server Sun Fire seien für das Betriebssystem Solaris, die Java-Plattform und das freie Betriebssystem Linux ausgelegt. Sun fährt seit langem einen Konfrontationskurs zum weltgrößten Softwarekonzern Microsoft mit dessen dominierendem Windows- Betriebssystem.

Von der engen Zusammenarbeit könnten nach Einschätzung von Branchenexperten beide Unternehmen profitieren. AMD könnte durch Sun im Markt von Unternehmens-Rechnern seine Position gegenüber dem großen Marktführer Intel stärken. AMDs Opteron ist ein so genannter 64-Bit-Chip, der vor allem für Unternehmens-Server eingesetzt wird. In den vergangenen Jahren machte in diesem Markt jedoch vor allem Intel in Konkurrenz zu Suns eigener 64-Bit-Architektur an Boden gut. Sun wiederum könnte sich durch AMD eine Stärkung im Wettbewerb mit Intel-Kunden wie Dell Computer versprechen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%