Streit um Fusion
Mobilcom und Freenet suchen weiter Einigung

Im Streit um die geplante Fusion des Telekommunikationsanbieters Mobilcom mit seiner Internettochter Freenet geht die Suche nach einer gütlichen Einigung weiter.

dpa/lno KIEL. Der Aufsichtsrat der Mobilcom AG räumte Vorstandschef Eckhard Spoerr am Dienstag einen Tag mehr Zeit bei den Gesprächen mit den Gegnern der Verschmelzung ein, teilte das Büdelsdorfer Unternehmen mit. Ursprünglich sollten die Verhandlungen am Dienstag abgeschlossen werden. Einzelne Aktionäre klagen gegen die Beschlüsse der Hauptversammlungen beider Firmen und blockieren bislang eine Fusion zur Telunico AG.

Das Landgericht Kiel hatte daraufhin in der vergangenen Woche eine außergerichtliche Einigung angeregt, um jahrelange Prozesse zu verhindern. Sollte Mobilcom sich mit den Gegnern einigen, wäre die Fusion einen deutlich Schritt vorangekommen. Bei einem Platzen der Fusion hatte Vorstandschef Spoerr den Verkauf von freenet nicht ausgeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%