Suhrkamp Verlag
Schweizer Unternehmer will vier Millionen Euro von Barlach

Suhrkamp-Miteigentümer Hans Barlach soll rund vier Millionen Euro zahlen. Ein stiller Teilhaber des Verlags will die Summe für einen früheren Anteilsverkauf eintreiben. Der Schweizer beruft sich auf ein Gerichtsurteil.
  • 0

Berlin/PfäffikonDer Schweizer Unternehmer Andreas Reinhart will für einen früheren Verkauf von Suhrkamp-Anteilen fünf Millionen Schweizer Franken (rund vier Millionen Euro) plus Zinsen von Suhrkamp-Miteigentümer Hans Barlach eintreiben.

Der Rechtsanwalt Reinharts, David Horak, bestätigte der Nachrichtenagentur dpa auf Anfrage, dass sein Klient die Vollstreckung eines entsprechenden Urteils des Handelsgerichts Zürich vom Mai, das der dpa vorliegt, eingeleitet habe. Reinhart werde die Vollstreckung mit entsprechendem Nachdruck vorantreiben, so Horak. Barlachs Schweizer Anwalt Carl Ulrich Mayer sagte, sein Klient habe Beschwerde gegen das Urteil eingelegt.

Die Schweizer Familie Reinhart war über eine Aktiengesellschaft jahrzehntelang stiller Teilhaber des Suhrkamp Verlags. 2006 verkaufte der Sohn Andreas diese Medienholding AG für 10,8 Millionen Schweizer Franken an Barlach und den inzwischen verstorbenen Investor Claus Grossner. Knapp die Hälfte des Kaufpreises ist bisher noch nicht bezahlt.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Suhrkamp Verlag: Schweizer Unternehmer will vier Millionen Euro von Barlach"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%