Swisscom sucht nach anderen Übernahmekandidaten
Telefonica kurz vor Zugriff auf Cesky

Im Bieterrennen um die tschechische Telekomgesellschaft Cesky Telecom hat die spanische Telefonica auf der Zielgeraden den bisherigen Favortiten Swisscom abgefangen und hat nun gute Chancen auf den Gesamtsieg.

HB DÜSSELDORF. Die Spanier gaben mit einer überraschend hohen Offerte von 82,62 Mrd. Kronen (rund 3,57 Mrd. Dollar) das höchste Gebot für den zum Verkauf stehende 51 Prozent-Anteil an Cesky ab. Der tschechische Finanzminister Bohuslaw Sobotka empfahl, das Angebot anzunehmen. Die tschechische Regierung will bis Mittwoch definitiv über den Zuschlag entscheiden. Allerdings konnte eine schwelende Regierungskrise in Prag den Verkauf unter Umständen deutlich verzögern.

Swisscom, die mit 79,2 Mrd. Kronen (rund 3,39 Milliarden Dollar) das zweithöchste Angebot gemacht hatte, schloss eine Erhöhung der Offerte aus. Der vorliegende Businessplan biete keine Möglichkeit hierzu, so Swisscom am Donnerstag. „Der von Swisscom geboten Preis entspricht dem maximalen Kaufpreis, der aus Sicht der Swisscom-Aktionäre gerechtfertigt werden kann“, äusserte sich der grösste Schweizer Telekomkonzern.

Das Schweizer Unternehmen will sich nun nach anderen Akquisitionen umsehen, auch Telekom Austria sei weiter von Interesse, so eine Sprecherin. Auch Analysten spekulieren darauf, dass Swisscom ab Herbst Telekom Austria zum dritten Mal den Hof machen könnte, um dann bei einem eventuellen Wechsel der österreichischen Regierung zur Wahl im Herbst 2006 in den Startlöchern zu stehen. Der letzte Übernahmeversuch der Swisscom im Sommer 2004 war am breiten politischen Widerständen aus Wien gescheitert.

Seite 1:

Telefonica kurz vor Zugriff auf Cesky

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%