T-Online will in Spanien und Frankreich den Internetmarkt dominieren
Telekom will angeblich spanische Gesellschaft Albura kaufen

Die Deutsche Telekom steht nach einem Pressebericht vor der Übernahme der Telekomsparte des spanischen Versorgers Red Electrica de Espana (REE).

HB HAMBURG. REE habe Exklusivgespräche mit dem Bonner Konzern über den Verkauf von Albura aufgenommen, berichtet die Tageszeitung "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf ihre spanische Partnerzeitung "Expansion". Die Telekom sei an dem rund 13 000 Kilometer langen Glasfaserkabels interessiert. Der Konzern will seine Position auf dem spanischen und französischen Internetmarkt deutlich ausbauen und will dafür innerhalb von drei Jahren eine Milliarde Euro investieren. In beiden Ländern will die Internettochter T-Online die Nummer eins oder zwei der alternativen DSL-Anbieter werden.

REE hatte am Mittwoch Verhandlungen mit potenziellen Partnern für Albura bestätigt, ohne allerdings Namen zu nennen. Dem Bericht zufolge liegt der Wert der REE-Tochter zwischen 150 und 200 Mill. Euro. Die Telekom wolle mindestens 60 Prozent von Albura erwerben, schreibt die Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%