Tablet-Computer
Das iPad verliert Marktanteile

Vor drei Jahren hat Apple den totgeglaubten Tablet-Markt mit dem iPad wiederbelebt – und war lange die dominierende Kraft. Doch inzwischen sichern sich auch andere Anbieter ansehnliche Anteile an dem Geschäft.
  • 5

San MateoApple ist mit seinem iPad weiterhin die klare Nummer eins im Tablet-Geschäft, verliert aber Marktanteile. Nach Berechnungen der Marktforscher von IDC kamen die verschiedenen iPad-Modelle im ersten Quartal auf einen Marktanteil von 39,6 Prozent. Vor einem Jahr dominierte Apple den jungen Markt noch mit gut 58 Prozent, zum Jahresende 2012 war der Anteil auf 43,6 Prozent gesunken.

Apple steigerte zwar den Absatz seiner Tablets mit dem neuen iPad mini im Jahresvergleich um über 65 Prozent auf 19,5 Millionen Geräte. Der gesamte Markt wuchs laut IDC jedoch deutlich schneller: um 142,4 Prozent auf 49,2 Millionen Tablet-Computer.

Die Marktforscher gehen davon aus, dass mit dem Vormarsch der Geräteklasse auch in Entwicklungsländer zunehmend günstigere Modelle gefragt sein werden. Deshalb glauben sie, dass auf Dauer das Google-Betriebssystem Android nach dem Smartphone-Markt auch bei Tablets dominieren wird. Apple nimmt mit seinem Premium-Preismodell sinkende Marktanteile in Kauf. Konzernchef Tim Cook verwies in der Vergangenheit auf Marktforschungs-Ergebnisse, wonach ein Großteil der Web-Nutzung auf Tablets nach wie vor vom iPad kommt.

Samsung konnte auf dem zweiten Platz deutlich zulegen. Die Südkoreaner erreichten einen Marktanteil von 17,9 Prozent nach 11,3 Prozent vor einem Jahr, wie IDC am späten Mittwoch berichtete. Schon im Schlussquartal 2012 war Samsung auf 15,1 Prozent vorgerückt.

Auf dem dritten Platz konnte Asus das Kindle Fire von Amazon verdrängen. Der Hersteller aus Taiwan, der unter anderem Googles Nexus 7 produziert, kam auf einen Marktanteil von 5,5 Prozent und der amerikanische Online-Einzelhändler Amazon auf 3,7 Prozent. Microsoft schließt die Top 5 von IDC mit 900 000 verkauften Geräten seines ersten eigenen Tablets Surface und einem Marktanteil von 1,8 Prozent ab.

Laut einem Medienbericht will Microsoft im Juni eine nächste Surface-Generation ankündigen. Der Softwarekonzern habe bereits eine bis eineinhalb Millionen Bauteile für neue Tablets mit Intel-Prozessor geordert, berichtete die „DigiTimes“ unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle. Die neuen Geräte werde Microsoft mit 7 bis 9 Zoll Bildschirmdiagonale anbieten und damit der wachsenden Nachfrage auch nach kleineren Tablets nachkommen, hieß es.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Tablet-Computer: Das iPad verliert Marktanteile"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Apple: Im Vergleich zum Weihnachtsquartal beträgt der Umsatzrückgang -20,0% und der Gewinnrückgang -27,5%. Im Vergleich zum Vorjahresquartal nimmt der Umsatz mit 12% noch zu, während der Gewinn sich aber auch schon um -18% reduzierte. Es sieht nicht gut aus für Apple. Das Sommerquartal wird noch grausamer, weil HTC das One im Verkauf hat, Samsung das neue Galaxy S4 und Nokia mit den Lumia 520, 620 und 720 mit Preisen zwischen 200 und 300 EUR zum Teil schon bessere Geräte als Apple anbietet. Immerhin haben die Nokias Windows Phone 8, Dual Core Prozessor, SD Karten Unterstützung, Microsoft Office, kostenlose offline Karten mit turn-by-turn Navigation und einen kostenlosen Musik Streaming Dienst Nokia Music. Alle Geräte haben NFC (kann Apple bis heute nicht) und die meisten kann man kabellos laden und den Akku wechseln. Die Marktanteile von Windows Phone steigen in allen Märkten. In Finnland beträgt er schon über 20%, in Italien 13% und in fast allen anderen europäischen Ländern über 5%, während der iOS Markanteil sinkt. Die Hardware & Software von Apple sind teilweise veraltet und entsprechen nicht mehr gängigen Industriestandards (Micro USB). Die Apple Story ist gelaufen... die Margen-Erosion in Kombination mit stagnierenden Absatzzahlen wird den Konzern hart treffen.

  • Irgendwann hat halt mal jeder der Wegwerfkonsumenten den chinesischen Elektronikplunder.
    Es gibt auch immer mehr Menschen die sich diesem Wahn verweigern.

  • Ich denke, Apple hat mit der aktuellen Marktstrategie wenig Zukunft. Anders als viele Apple-Glaubensbrueder mit ihrem Produkt, kaufte ich mir ein Samsung Tablet und Telefon nur als (Wegwerf-) Konsumprodukt - koennte auch jeder andere Hersteller sein, wenn er meine Erwartungen erfuellt. Dinge wie beispielsweise die Moeglichkeit zur Nutzung einer externen SD-Card sind fuer mich voellig unverzichtbar, auch wenn das Gehaeuse vielleicht weniger stabil aussieht - muss ja auch nicht endlos halten. Android ist auch nicht das OS meiner Traeume, aber besser als die Apple-Alternative. Hinsichtlich Apple - mir fehlt einfach der Glaube um auch Glaubensbruder zu werden. Ist ja beinahe wie einer Sekte beizutreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%