Tablet-Computer
Sony greift in die Jagd auf Apple ein

Erst Amazon, jetzt Sony. Der Elektronikkonzern dreht voll auf und will das iPad angreifen - und Apple mit Filmen, Spielen und Musik schlagen. Für Sony kann die Rechnung durchaus aufgehen.
  • 0

DüsseldorfApple muss wohl langsam die Zugbrücke hochziehen. Denn nach dem Online-Versandhaus Amazon hat nun auch der Elektronikkonzern Sony zum Angriff auf den Computerhersteller aus Cupertino geblasen - und zwar auf dem Markt für Tabletcomputer, den Apple bislang praktisch alleine dominiert. Und am Begründer des genauso lukrativen wie stark wachsenden Segments haben sich schon Großkonzerne wie Hewlett Packard die Zähne ausgebissen.

Und das obwohl der Markt, der zu verteilen ist, immer größer wird: Die Zahl der verkauften Tablets wird sich dieses Jahr laut Prognosen im Vergleich zu 2010 fast vervierfachen, auf 60 Millionen Stück. Drei von vier dieser Geräte werden demnach iPads von Apple sein.

Doch nun muss sich Apple nach Einschätzung von Experten wirklich fürchten. Denn anders als etwa HP setzen die neuen Angreifer die alten Stärken ihrer Konzerne als Waffe ein. Amazon-Chef Jeff Bezos kann die Vertriebskraft des Internet-Händlers nutzen, er kann es sich sogar leisten, ein eigenes Tablet längere Zeit zu Kampfpreisen in den Markt zu drücken. Sony-Boss Howard Stringer dagegen setzt vor allem auf Inhalte, Inhalte und nochmals Inhalte. “Ja, ja, Apple produziert das iPad, aber machen sie Filme?”, fragte Stringer die Zuhörer seiner Präsentation auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin. Beim Preis sollen die auf dem Google-Betriebssystem Android basierenden Geräte ungefähr auf dem Niveau von Apples iPad rangieren.

Sonys Tablet, so etwa Analyst Alexander Peterc von Exane BNP Paribas zur Nachrichtenagentur Bloomberg, müsse deshalb schon “signifikant besser” sein als Apples iPad, um Kunden zu gewinnen. Mit den passenden Inhalten könne diese Rechnung durchaus aufgehen. Sony will analaog zu Apples iTunes-Store auf den neuen Tablets groß in den Vertrieb seines Spiele-, Film- und Musikangebots einsteigen.

Unter dem Dach des „Sony Entertainment Network“ sollen künftig sämtliche Elektronikprodukte und Inhalte wie Musik, Videos und Bilder zusammengefasst werden. Doch wie beim Tablet wird auch bei Thema Online-Stores Apple der Maßstab sein, wenn es etwa um leichte Bedienbarkeit geht.

Seite 1:

Sony greift in die Jagd auf Apple ein

Seite 2:

Kommentare zu " Tablet-Computer: Sony greift in die Jagd auf Apple ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%