Teil der Beteiligung an SES Global verkauft
Deutsche Telekom gibt Satellitenanteil ab

Die Deutsche Telekom hat zum Schuldenabbau einen weiteren Teil ihrer Satellitenbeteiligungen für einen dreistelligen Millionenbetrag verkauft. Der weltgrößte Satellitenbetreiber SES Global hat für rund 260 Millionen Euro zugegriffen.

HB FRANKFURT. Insgesamt seien rund 35 Mill. Aktien der Beteiligung von 77,5 Mill. Aktien veräußert worden, teilte die Telekom am Mittwoch in Bonn mit. Der Verkauf sei im Rahmen einer Börsenplatzierung von SES Global am Mittwoch in Paris erfolgt. Der Erlös von rund 260 Mill. € diene dem Schuldenabbau.

Die Beteiligung der Telekom an SES stand bereits seit einiger Zeit auf der Verkaufsliste des größten europäischen Telekommunikationskonzern. Telekom-Finanzchef Karl-Gerhard Eick hatte Mitte März angekündigt, der Konzern werde sich von weiteren Randaktivitäten wie etwa SES Global trennen.

SES unterhält ein weltumspannendes Satellitensystem. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen zum Vorjahr weitgehend konstanten Reingewinn von 205 Mill. €, während der Umsatz vor allem wegen der Euro-Stärke um rund zehn Prozent auf 1,21 Mrd. € sank. SES Global überträgt derzeit über seine Satelliten Rundfunk- und Fernsehprogramme, die von 92 Mill. Haushalten in 30 Ländern empfangen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%