Tele München Gruppe
Kloiber übernimmt Sender ATV in Österreich

Die Tele München Gruppe des Medienunternehmers Herbert Kloiber übernimmt den österreichischen Privatfernsehsender ATV. Der überschaubare TV-Markt des Alpenlandes ist schwierig, aber lukrativ. In zwei Jahren soll der Wiener Kanal in die Gewinnzone kommen.

DÜSSELDORF. Tele München Gruppe hat von der früheren Wiener Gewerkschaftsbank Bawag 42 Prozent der Anteile des österreichischen Privatfernsehsenders ATV erworben und hält nun rund 97 Prozent an dem Verlustbringer. Die restlichen Anteile halten weiter der Versicherungskonzern Generali und die Wiener Erste Bank.

Über den genauen Kaufpreis für ATV wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. „Es war ein niedriger zweistelliger Millionen-Euro-Betrag. Der ATV-Anteil war nicht geschenkt, aber es hat auch nicht unser Portemonnaie gesprengt“, sagte Kloiber dem Handelsblatt. Die Bawag sollen nach Angaben aus Medienkreisen in Österreich ursprünglich zwischen 50 und 100 Mill. Euro gefordert haben. Bawag-Eigner Cerberus und Kloiber hatten bereits seit Januar verhandelt. Die Bawag wurde vor zehn Monaten von der amerikanischen Beteiligungsgesellschaft Cerberus übernommen. Bislang war die frühere Wiener Gewerkschaftsbank zweitgrößter Aktionär bei ATV.

Cerberus hatte bereits vor Monaten angekündigt, sich von allen Beteiligungen zu trennen, die nicht zum Kerngeschäft gehören. Dazu gehören neben ATV beispielsweise auch die Klavierfabrik Bösendorfer, für die sich der japanische Konzern Yamaha interessieren soll. Das berichten Branchenkreise in Wien.

ATV ist für den öffentlich-rechtlichen Sender ORF in der Alpenrepublik der größte Konkurrent. Der Sender ging im Januar 2000 erstmals auf Sendung und schreibt seitdem rote Zahlen. „Ich erwarte in diesem Jahr einen Verlust von unter 20 Mill. Euro“, sagte Kloiber nach der Unterzeichnung des Kaufvertrags. Doch die Gewinnzone rückt allmählich in greifbare Nähe. Kloiber rechnet damit „in zwei Jahren“.

Die Umsatzentwicklung bei dem kleinen Wiener Sender ist weiterhin positiv. „In diesem Jahr wird der Umsatz auf knapp 50 Mill. Euro steigen.“ Die Erlöse lagen im Vorjahr nach Unternehmensangaben noch bei knapp 32 Mill. Euro.

Seite 1:

Kloiber übernimmt Sender ATV in Österreich

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%