IT + Medien
Telekom muss Telegate weniger zahlen als erwartet

Im Streit um überhöhte Kosten für Telefonauskunftsdaten muss die Deutsche Telekom dem Konkurrenten Telegate etwas weniger Geld zahlen als erwartet.

dpa MÜNCHEN. In der schriftlichen Urteilsbegründung verpflichte das Landgericht Köln die Telekom zur Zahlung von 60,6 Mill. Euro an die Telegate-Gruppe, teilte der Auskunftsdienstleister am Mittwochabend mit. Zunächst hatte Telegate den Betrag auf 65,2 Mill. Euro beziffert.

Diese Angabe vom 31. August habe auf einer mündlichen Mitteilung des Gerichts beruht und sei in dieser Höhe im schriftlichen Urteil nicht zugesprochen worden. Beide Urteile seien noch nicht rechtskräftig. „Telegate prüft entsprechende Rechtsmittel“, teilte die Gesellschaft mit. Die Münchner Telegate AG hatte die Deutsche Telekom verklagt, weil ihrer Ansicht nach die Rechnungen für die Bereitstellung von Teilnehmerdaten aus den Jahren 1996 bis 2004 überhöht waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%