Telekom-Tochter: T-Mobile US zieht weitere Handykunden an

Telekom-Tochter
T-Mobile US zieht weitere Handykunden an

Neue Tarife bringen der Deutschen Telekom in den USA neue Erfolge: Die dortige Tochtergesellschaft T-Mobile US gewinnt über eine Million Kunden dazu. Dies sei der höchste Zuwachs seit acht Jahren.
  • 0

BellevueDie Deutsche Telekom feiert in den Vereinigten Staaten mit neuen Tarifen Erfolge. Die dortige Tochtergesellschaft T-Mobile US gewann im Schlussquartal mehr als 1,6 Millionen Kunden. 869.000 davon waren direkte Vertragskunden. Das sei der höchste Zuwachs sei acht Jahren, erklärte T-Mobile US am Dienstag. Für Firmenchef John Legere war dies der Beweis, dass „unsere Strategie stimmt und wir sie gut umsetzen“.

Die börsennotierte Telekom-Tochter war im Mai mit dem Wettbewerber MetroPCS fusioniert, um Löcher im Netz zu stopfen und besser mit den größeren US-Mobilfunkanbietern konkurrieren zu können. Anschließend buhlte die Gesellschaft mit neuen, vereinfachten Tarifen aggressiv um Kunden. Das Unternehmen schaffte die sonst üblichen Zuschüsse beim Handykauf ab und senkte im Gegenzug die Gebühren im In- und Ausland.

Insgesamt kam die mehrheitliche Telekom-Tochter zum Jahresende auf 46,7 Millionen Kunden. Der Umsatz stieg insbesondere durch den Zusammenschluss um 40 Prozent auf 6,8 Milliarden Dollar (4,9 Mrd Euro). Wegen der Kundenwerbung und des Netzausbaus stand unterm Strich allerdings ein Verlust von 20 Millionen Dollar nach minus 8 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Im Gesamtjahr kam T-Mobile US indes aus den roten Zahlen heraus und verdiente 35 Millionen Dollar.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Telekom-Tochter: T-Mobile US zieht weitere Handykunden an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%