Telekomausrüster
Huawei plant Gang an die Börse

Der Konzern denkt laut Medienbericht über einen Start am Parkett nach. Neben den USA kommen für eine Notierung auch Hongkong oder London infrage. Mit dem Börsengang will Huawei seine Absatzchancen im Ausland verbessern.
  • 0

SingapurDer chinesische Telekomausrüster Huawei Technologies denkt einem Zeitungsbericht zufolge über einen Börsengang nach. Der Konzern neige zu einer Notierung in den USA, ziehe aber auch Hongkong oder London in Erwägung, berichtete das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Ein Börsengang könne Huawei helfen, transparenter zu werden und damit bessere Chancen auf wichtige Aufträge in Märkten wie den USA zu bekommen. Eine Entscheidung dazu sei aber noch nicht gefallen. Das Unternehmen wolle sich zunächst von Investmentbanken beraten lassen. Von Huawei war dazu vorerst keine Stellungnahme zu erhalten.


Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Telekomausrüster: Huawei plant Gang an die Börse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%