Telekommunikation
AT&T baut 12 000 Stellen ab

Der Telekommunikationskonzern AT&T ist ein Riese der Branche. Aber auch vor diesem macht die weltweite Wirtschaftskrise nicht halt. AT&T will deshalb 12000 Arbeitsplätze streichen Der wirtschaftliche Druck, so AT&T, sei zu groß.

HB BANGALORE. Der US-Telekommunikationskonzern AT&T will 12 000 Stellen streichen. Das entspreche rund vier Prozent der Gesamtbelegschaft, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Grund sei der wirtschaftliche Druck, eine veränderte Geschäftsstruktur und eine straffere Organisation. Wegen des Jobabbaus werde mit Belastungen in Höhe von rund 600 Mio. Dollar im vierten Quartal 2008 gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%