Telekommunikation
Ericsson will 300 bis 400 Stellen abbauen

Der schwedische Telekomausrüster Ericsson will bei seinem Konzernumbau 300 bis 400 Stellen vor allem in der Verwaltung streichen.

dpa STOCKHOLM. Der schwedische Telekomausrüster Ericsson will bei seinem Konzernumbau 300 bis 400 Stellen vor allem in der Verwaltung streichen.

Der Stellenabbau solle bis Ende Januar abgeschlossen werde, teilte Ericsson am Montag in Stockholm mit. Den betroffenen Mitarbeitern würden Abfindungen oder ein Wechsel zum Zeitarbeitsunternehmen Manpower angeboten.

Zu den Kosten des Personalabbaus könne Ericsson erst nach Abschluss der Maßnahme Angaben machen, sagte eine Sprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%