Telekommunikation
Mobilfunkanbieter O2 dämpft Umsatzerwartungen

Der Mobilfunkanbieter O2 hat seine Umsatzerwartungen für das laufende Jahr angesichts des scharfen Wettbewerbs etwas gedämpft.

dpa MüNCHEN. Der Mobilfunkanbieter O2 hat seine Umsatzerwartungen für das laufende Jahr angesichts des scharfen Wettbewerbs gedämpft. Der Umsatzzuwachs im Mobilfunkgeschäft werde in diesem Jahr voraussichtlich prozentual nur einstellig ausfallen, sagte O2-Chef Rudolf Gröger am Montag in München. Bislang war O2 von einem zweistelligen Plus ausgegangen. „Es ist sicherlich härter geworden“, sagte er. Dennoch wachse O2 immer noch schneller als der Markt, der 2006 stagnieren dürfte.

O2 gehört zum spanischen Telekomkonzern Telefonica, der das Unternehmen im Februar für knapp 18 Mrd. britische Pfund erworben hatte. In den acht Monaten seit der Übernahme durch Telefonica steigerte O2 den Mobilfunkumsatz um acht Prozent auf gut zwei Mrd. Euro. Die Höhe des gesamten Umsatzes, in den auch die Einnahmen aus Handys und Zubehör einfließen, nennt O2 nicht. Gemessen am Umsatz sieht sich O2 auf dem dritten Platz nach den Branchenriesen T-Mobile und Vodafone.

Bei der Kundenzahl hat hingegen E-Plus mit 12,22 Mill. die Nase vorn. O2 folgt mit 10,6 Mill. auf Platz vier. Auch im dritten Quartal konnte O2 nicht aufholen. Während E-Plus zwischen Juli und September 363 000 neue Kunden gewann, unterschrieben bei O2 rund 294 000 einen neuen Vertrag. Marktführer T-Mobile erreichte 236 000 neue Kunden. Die Vodafone-Zahlen stehen am Dienstag an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%