Telekommunikation
Nokia kommt um Abschwung nicht herum

Der Handy-Hersteller Nokia wird vom Wirtschaftsabschwung getroffen. Das Unternehmen rechnet für die Zukunft mit einem Absatzrückgang. Auch für das vierte Quartal sieht es nicht gut aus.

HB HELSINKI. Der Handy-Hersteller Nokia rechnet für 2009 wegen des wirtschaftlichen Abschwungs mit einem Absatzrückgang. Auch für das vierte Quartal dürften die Handyverkäufe niedriger ausfallen als bislang erwartet, teilte das Unternehmen in Helsinki mit. Man rechne nun mit branchenweiten Absätzen von 330 Millionen Euro.

Der Marktanteil von Nokia dürfte im Schlussquartal auf dem gleichen Niveau oder leicht über dem Niveau des Vorquartals liegen. Der Nokia-Anteil am gesamten Handy-Markt hatte sich im dritten Quartal um zwei Prozentpunkte auf 38 Prozent verringert. Die Nokia-Aktie rutschte daraufhin rund vier Prozent ins Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%