Telekommunikation
Swisscom poliert Jahresprognose

Der Schweizer Telekommunikationsmarktführer Swisscom hebt seine Jahresprognose nach einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr an. 50 Millionen Franken sollen es mehr werden – dank Mobilfunktarifen und Fernsehangeboten.
  • 0

FrankfurtDer Schweizer Telekom-Marktführer Swisscom poliert nach einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr die Jahresprognose leicht auf. Das Betriebsergebnis (Ebitda) solle 2014 nun auf 4,4 Milliarden Franken (3,6 Milliarden Euro) steigen - 50 Millionen Franken mehr als bislang angepeilt, teilte der in Bern ansässige Konzern am Mittwoch mit.

Davon hat das Unternehmen in den ersten sechs Monaten 2,18 Milliarden Franken eingefahren, ein Plus von vier Prozent. Zu verdanken ist das dem Markterfolg der Mobilfunktarife und Fernsehangebote. So stieg die Zahl der Abonnenten von Swisscom TV um ein Fünftel an.

Der Konzernumsatz zog von Jahresanfang bis Ende Juni um zwei Prozent auf 5,7 Milliarden Franken an. Die Swisscom hatte sich vor kurzem 90 Prozent an Publigroupe gesichert. Das Werbeunternehmen ist in der Schweiz vor allem für das Online-Telefonbuch local.ch bekannt

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Telekommunikation: Swisscom poliert Jahresprognose"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%