Telekommunikationsanbieter
Verizon steigert Umsatz dank Zukauf

Verizon konnte seinen Gewinn im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht steigern. Der Umsatz stieg dagegen deutlich. Das lag an einem Zukauf. Ansonsten war das alte Bild: Mobilfunk hui, Festnetz pfui.

HB NEW YORK. Der zweitgrößte US-Telekommunikationskonzern hat seinen Gewinn im ersten Quartal wegen Einmalkosten für eine Übernahme nur leicht steigern können. Der Überschuss wuchs minimal auf knapp 1,65 Mrd. Dollar. Der Umsatz hingegen kletterte auch durch den Zukauf des kleineren Konkurrenten Alltel zum Vorjahr um zwölf Prozent auf 26,6 Mrd. Dollar (20,1 Mrd Euro), wie Verizon am Montag in New York bekanntgab.

Wie bei den meisten Wettbewerbern machte auch bei Verizon der Zuwachs im Mobilfunk die Einbußen im klassischen Festnetz mehr als wett. Durch die Alltel-Übernahme steigt Verizon im Mobilfunk zum US-Branchenführer auf mit zum Quartalsende 86,6 Mio. Kunden - ein Plus von fast 30 Prozent zum Vorjahr. Auf Platz zwei liegt im US-Mobilfunk AT&T, der insgesamt größte Telekommunikationsanbieter .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%