Telekommunikationsanbieter
Versatel plant Zukäufe

Der Düsseldorfer Telekommunikationsanbieter Versatel will im scharfen Wettbewerb um DSL-Kunden weitere Kabelanbieter schlucken. Um im derzeit schwierigen Finanzierungsumfeld das nötige Geld dafür zu bekommen, gründete Versatel mit einer Tochter der Beteiligungsgesellschaft Corfina ein Gemeinschaftsunternehmen.

HB DÜSSELDORF. "Wir haben das Joint Venture gegründet, weil wir über diesen Weg deutlich bessere Finanzierungskonditionen bekommen", sagte Versatel-Chef Peer Knauer am Donnerstag im Gespräch mit Reuters. "Über das Joint Venture können wir weitere Darlehen bekommen und beliebig viele Zukäufe stemmen, sowohl kleinere als auch größere. Das ist noch nicht das Ende vom Lied."

Jedoch wolle Versatel auch ein finanzielles Polster behalten, schränkte Knauer ein. "Uns sind Grenzen gesetzt, weil wir eine Basis-Liquidität mindestens im dreistelligen Millionen-Bereich behalten wollen. Ende des dritten Quartals hatten wir 132 Mio. Euro an Liquiditätsreserve."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%