Telekommunikationskonzern schreibt Milliarden ab
AT&T streicht tausende Stellen

Der US-Telekommunikationskonzern AT&T soll offensichtlich umgebaut werden. Wie der Sender CNBC und das "Wall Street Journal" berichten, will das Unternehmen tausende Stellen streichen und seine Vermögenswerte im zweistelligen Milliardenbereich berichtigen.

HB NEW YORK. Nach einem Bericht von CNBC vom Montag soll sich die Zahl der gestrichenen Stellen auf mindestens 5 000 belaufen, wobei es durchaus noch mehr werden könnten. Betroffen von dem Abbau sollen alle Unternehmensteile sein, hieß es. Dem "Wall Street Journal" zufolge steht eine Veröffentlichung der Pläne kurz bevor. Analysten erwarten laut der Zeitung sogar die Streichung von mindestens 7 000 Arbeitsplätzen. AT&T will zudem Abschreibungen von mindestens 10 Mrd USD für innerbetriebliche Anlagen vornehmen.

AT&T wollte sich zu den Berichten nicht äußern. Chairman und CEO David Dorman hatte kurzfristig eine Teilnahme an einer am Dienstag stattfindenden Investorenkonferenz von Goldman Sachs abgesagt.

AT&T hatte im Sommer angekündigt, sich aus dem traditionellen Geschäft mit Telefondienstleistungen für Privatkunden zurückzuziehen und aus diesem Grund ihre Vermögenswerte zu überprüfen. Daraus könnte eine Sonderbelastung entstehen, die im dritten Quartal verbucht werde, hatte der Telekomkonzern damals erklärt. AT&T will sich künftig ausschließlich auf Geschäftskunden konzentrieren. Der Bereich steht für 70 Prozent der Umsätze des Konzerns. Jedoch leidet die Sparte auch unter sinkenden Erlösen und muss Kosten sparen. AT&T will dabei die Dividende halten, wenn nicht sogar erhöhen.

Analysten halten Wertberichtigungen von 10 Mrd US-Dollar und mehr für möglich. Dies könnte sich ab 2005 mit 1 US-Dollar je Aktie positiv auf das Ergebnis auswirken, schätzt Viktor Shvets, Analyst bei Deutsche Bank Securities. AT&T hatte in den vergangegenen Jahren im Gegensatz zu anderen Telekomunternehmen kaum Abschreibungen vorgenommen. Das Unternehmen gilt in Marktkreisen als Übernahmekandidat, auch wenn eine solche Transaktion nicht unmittelbar bevorsteht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%