Telekommunikationsmarkt
Neuer Deutschland-Chef für Telefonica O2

Die spanische Telefónica tauscht erneut ihren Deutschland-Chef aus: Der Spanier Jaime Smith kehrt nach nicht einmal zwei Jahren im Amt zurück nach Madrid und kümmert sich dort um strategische Allianzen, wie das Handelsblatt aus Konzernkreisen erfahren hat.

DÜSSELDORF. Neuer CEO der kriselnden deutschen Tochter werde ab Juli Rene Schuster. Telefónica wollte sich dazu nicht äußern.

Auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt ist Schuster, Jahrgang 1961, bislang kaum bekannt. Er hat zwar Erfahrung in der Branche, weil er von 2004 bis 2006 bei der britischen Vodafone das Geschäft mit internationalen Großkunden leitete. Den deutschen Markt kennt er jedoch nicht. Derzeit arbeitet der in den USA aufgewachsene Deutsche bei der Londoner Unternehmensberatung Wardour Jackson Martin.

Smith war hierzulande angetreten, um der deutschen Tochter mit Bündelangeboten aus Festnetz und Mobilfunk auf die Beine zu helfen. In Tschechien hatte er mit diesem Konzept brilliert. Ein Erfolg in Deutschland blieb ihm jedoch verwehrt. Dennoch übernimmt der spanische Hoffnungsträger in Madrid nun das wichtige Geschäftsfeld der strategischen Allianzen - unter anderem mit dem chinesischen Anbieter China Netcom und Telecom Italia.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%