Telekomreform in Mexiko
Slim verringert Marktanteile von América Móvil

Mit einer Telekommunikationsreform will Mexiko für mehr Wettbewerb sorgen. Der Millardär Carlos Slim reagiert prompt: Bisher hält er mit América Móvil große Marktanteile in dem Land - die will er nun kappen.
  • 0

Mexiko-StadtAngesichts der Telekommunikationsreform in Mexiko stößt der Milliardär Carlos Slim einige seiner Marktanteile in seinem Heimatland ab. Der Aufsichtsrat des Mobilfunkanbieters América Móvil verständigte sich darauf, die Aktivposten in Mexiko auf unter 50 Prozent herunterzufahren, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Damit bliebe das Unternehmen von der neuen Reform unberührt, die ein Ende der Monopole in der Telekommunikationsbranche vorsieht.

Aktuell schaltet und waltet América Móvil noch über rund 70 Prozent des Mobilfunknetzes und rund 80 Prozent der Festnetzanschlüsse in Mexiko. Von welchen Marktanteilen sich der Konzern jedoch konkret trennen möchte und wer den Zuschlag erhalten soll, teilte er zunächst nicht mit.

Später hieß es, durch den Verkauf von Aktivposten wie beispielsweise Sendemasten und Netzinfrastruktur solle der Marktanteil des Telefonunternehmens Telmex und des Mobilfunkanbieters Telcel in Mexiko auf unter 50 Prozent gedrückt werden.

Der Verkauf muss noch von Regulierungsbehörden und Aktionären genehmigt werden. Mit dem Schritt will Slim erreichen, dass seine Unternehmen nicht mehr als marktbeherrschend gelten. Als solche wären sie künftig besonderen Regulierungen unterworfen.

Mexikos Abgeordneten stehen nun vor der Abscheidung von Gesetzen zur Umsetzung der neuen Reform, die neben der Telekommunikation auch im Fernsehen und Rundfunk für mehr Wettbewerb sorgen soll. Von den Neuerungen wären die Holdings des Magnaten Slim am meisten betroffenen.

Mit dem geplanten Ausverkauf verliert sein Konzern nicht nur die Vormachtstellung in Mexiko, sondern kommt auch um Maßnahmen herum, die es zu einer Aufteilung der Infrastruktur mit Wettbewerbern, zu Tarifanpassungen oder zur Streichung von Telefongebühren im Inland gezwungen hätten. Zudem könnte América Móvil wie schon seit langem geplant seine Fühler in das Pay-TV-Segment in Mexiko ausstrecken.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Telekomreform in Mexiko: Slim verringert Marktanteile von América Móvil"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%