Testphase des Tabloid-Formates soll verlängert werden
Springer scheut den Start der „Welt Kompakt“

Die Berliner Axel Springer AG wird die im handlichen Tabloid-Format geplante Tageszeitung „Welt Kompakt“ in diesem Jahr wohl nicht bundesweit einführen. Der Springer-Vorstandsvorsitzende Mathias Döpfner bezeichnete die Wahrscheinlichkeit, dass das Projekt noch 2004 gestartet werde, als „sehr gering“.

HAMBURG. Das Printhaus werde den Ableger des Flaggschiffs „Die Welt“ zunächst noch in verschiedenen deutschen Städten weiter testen, sagte Döpfner. Die 32 seitige Zeitung kostet 50 Cent. Damit zieht Döpfner bei dem gewagten Zeitungsvorhaben die Notbremse. Der Schritt ist angesichts der weiteren unsicheren Entwicklung an den Anzeigen- und Werbemärkten verständlich. Der Vorstandschef verzichtet somit in diesem Jahr auf umfangreiche Investitionen, die durch eine geplante überregionale Einführung der Tageszeitung das Gesamtergebnis des Konzerns erheblich belastet hätte.

Denn im laufenden Geschäftsjahr will der Manager das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (Ebita) und den Umsatz leicht steigern, wenn sich das „Anzeigengeschäft in der zweiten Jahreshälfte weiter belebt“. Eine genauere Prognose wagte er aber nicht. In 2003 hatte der Verlag ein Ebita von 197 Mill. Euro erzielt, der Umsatz lag bei 2,43 Mrd. Euro.

In den ersten sechs Monaten 2004 hatte Springer jetzt das Ebita auf rund 135 (120) Mill. Euro gesteigert. Wachstumstreiber war vor allem der Zeitungssektor. Hier legte das Ebita kräftig auf 120 (81) Mill. Euro zu. Dazu beigetragen habe vor allem die Bild-Gruppe sowie die Berliner Verlagsgruppe mit einem Ertragswachstum von jeweils zehn Prozent, beim „Hamburger Abendblatt“ sogar von 20 Prozent.

Seite 1:

Springer scheut den Start der „Welt Kompakt“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%