Time Warner
Harry Potter lässt die Kassen klingeln

Der US-Medienkonzern Time Warner profitiert in hohem Maße von der Popularität von Harry Potter. Der Erfolg des letzten Kinofilms brachte einen Gewinnanstieg von über 50 Prozent.
  • 0

New YorkDer Zauberlehrling Harry Potter hat bei dem US-Medienkonzern Time Warner die Kassen klingeln lassen. Der internationale Erfolg des Kinofilms „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ bescherten dem Unternehmen nach Angaben vom Mittwoch einen Gewinnanstieg von 57 Prozent auf 822 Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um elf Prozent auf 7,1 Milliarden Dollar. Der Mutterkonzern der TV-Sender CNN und HBO, des „Time“-Magazins sowie der Filmstudios Warner Bros profitierte dabei auch von höheren TV-Werbeeinnahmen und Kabelgebühren.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Time Warner: Harry Potter lässt die Kassen klingeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%