Transaktionsvolumen von 114 Millionen Euro
Alcatel stößt Nexans-Anteile ab

Der weltweit drittgrößte Telekommunikationsausrüster Alcatel hat seinen 15-prozentigen Anteil am größten europäischen Kabelhersteller Nexans verkauft.

HB LONDON. Alcatel teilte am Mittwoch mit, das Unternehmen habe 3,48 Millionen Nexans-Aktien und damit seine gesamte Beteiligung an Nexans verkauft. Händler hatten zuvor das Volumen der Transaktion auf bis zu 114,4 Millionen Euro beziffert. Die Aktien seien zu einem Preis zwischen 32,50 bis 32,90 Euro angeboten worden, hatte es geheißen.

Alcatel hatte im vierten Quartal 2004 einen operativen Gewinn von 393 Millionen Euro nach 334 Millionen Euro ein Jahr zuvor erzielt. Von Reuters befragte Analysten hatten allerdings im Schnitt mit 440 Millionen Euro gerechnet. Der Nettogewinn hatte 40 Millionen Euro betragen. Auch hier hatte das Ergebnis deutlich unter der Analystenerwartung von 155 Millionen Euro gelegen. Zum Vorjahr war es dennoch eine Verbesserung: Damals war ein Netto-Verlust von 524 Millionen Euro verbucht worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%