TV-Dienst gegen Streaming-Konkurrenz
Apple tritt gegen Netflix an

Zusammen mit großen US-Fernsehsendern will Apple den Angriff der Streaming-Dienste wie Netflix abwehren. Der Technologiekonzern plant ein eigenes TV-Angebot. Doch mit seinem Senderriesen soll es Streit geben.
  • 0

New YorkApple verhandelt einem Bericht zufolge mit mehreren US-Medienkonzernen, um ab September ein eigenes TV-Angebot mit rund 25 Kanälen anzubieten. Der Technologiekonzern führe derzeit unter anderem Gespräche mit den US-Sendern CBS, 21st Century Fox und dem ABC-Eigentümer Disney, berichtete das „Wall Street Journal“ am Montag.

Geplant sei ein Bündel beliebter Fernsehkanäle. Das eigene TV-Angebot solle auf allen Geräten mit dem Apple-Betriebssystem iOS laufen, also auf iPhones, iPads und der Apple TV Box.

Der Senderriese NBC sei nicht dabei. Hintergrund sei ein Streit zwischen Apple und der NBC-Mutter Comcast über den Aufbau eines Streaming-Dienstes für die Apple-TV-Box. Apple wollte sich ebenso wenig zu dem Bericht äußern wie Fox und CBS.

Im Gegensatz zu den großen Kabelnetzbetreibern, die eine lange Liste kleinerer TV-Sender anbieten, wolle der kalifornische Technologiekonzern ein „schmales“ Angebot erfolgreicher Sender anbieten, berichtete die Zeitung unter Berufung auf informierte Kreise. Der Bezahlsender HBO hatte sich bereits zuvor mit Apple zusammengetan, um ein eigenes Online-TV-Angebot anzubieten. Es soll im nächsten Monat auf Apples Streaming-Gerät TV Box starten.

Die Fernsehsender und Kabelnetzbetreiber fürchten derzeit den Verlust ihrer Zuschauer, die für ihre Abos teure Preise zahlen, an die erfolgreichen Streaming-Dienste wie Netflix. Durch ein Abkommen mit Apple könnten sie ihre Kunden halten, wenn auch auf einer neuen Plattform.

Dem Zeitungsbericht zufolge peilt Apple einen Preis zwischen 30 und 40 Dollar monatlich für den neuen Dienst an. Das wäre deutlich mehr als derzeit Netflix verlangt, deren günstigstes Angebot für weniger als zehn Euro erhältlich ist. Offiziell vorstellen will der Konzern die TV-Neuheit laut dem Blatt im Juni, der Start ist demnach für September vorgesehen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " TV-Dienst gegen Streaming-Konkurrenz: Apple tritt gegen Netflix an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%