TV-Konzern
Anziehendes Werbegeschäft freut Pro Sieben Sat. 1

Das wieder aufkeimende Werbegeschäft lässt bei Pro Sieben Sat.1 die Kassen klingeln: Das operative Ergebnis verbesserte sich binnen Jahresfrist um zwei Drittel auf rund 155 Millionen Euro.
  • 0

HB FRANKFURT. Der anhaltende Werbeboom hat Pro Sieben Sat.1 auch im dritten Quartal 2010 einen Gewinnsprung beschert. Das operative Ergebnis (bereinigtes Ebitda) verbesserte sich binnen Jahresfrist um zwei Drittel auf 154,9 Mio. Euro, teilte Europas zweitgrößter Fernsehkonzern am Mittwoch mit.

Unter dem Strich konnte das Münchner Unternehmen einen Überschuss von 32 Mio. Euro verbuchen, nach 12,7 Mio. Euro Verlust im Vorjahreszeitraum. Die guten Geschäfte seien insbesondere den höheren TV-Werbeerlösen im wichtigsten Pro-Sieben-Markt Deutschland zu verdanken, hieß es. Ähnlich wie Erzrivale RTL Group profitiert auch Pro Sieben nach einer tiefen Krise davon, dass Industrie und Handel wieder wesentlich mehr Geld für TV-Werbespots ausgeben.

Insgesamt wuchs der Konzernumsatz um zwölf Prozent auf 627 Mio. Euro. Die im MDax gelistete Pro-Sieben-Aktie legte 1,6 Prozent auf 19,66 Euro zu. Den kompletten Zwischenbericht will das von den beiden Finanzinvestoren KKR und Permira kontrollierte Unternehmen am 11. November veröffentlichen.

Kommentare zu " TV-Konzern: Anziehendes Werbegeschäft freut Pro Sieben Sat. 1"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%