TV-Konzern: RTL schließt Bündnis mit Disney

TV-Konzern
RTL schließt Bündnis mit Disney

Der Fernsehkonzern RTL hat den Konkurrenten Pro Sieben Sat 1 in Hollywood ausgestochen. Die Kölner Sendergruppe (RTL, Vox, Super RTL, N-TV) hat von Disney ein lukratives Film- und Fernsehpaket gekauft und den Konkurrenten überboten.
  • 0

DüsseldorfDer Liefervertrag läuft nach Angaben von Disney ab 2012 über drei Jahre. „Die Investition stärkt besonders den Filmbereich der Sender unserer Mediengruppe. Wir sind stolz, die kommenden Disney-Blockbuster im deutschen Free-TV zu präsentieren“, sagte RTL-Chef-Programmeinkäufer Jörg Graf dem Handelsblatt (Mittwochsausgabe). Eine Summe für das Geschäft nannte der Vertraute der RTL-Deutschland-Chefin Anke Schäferkordt nicht. Marktkenner schätzen das Volumen auf einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag. Für Privatsender sind derartige Abkommen mit Produzenten wirtschaftlich enorm wichtig. Denn die Lizenzware kostet nur ein Bruchteil von Eigenproduktionen.

Der Lizenzvertrag mit dem Micky-Maus-Konzern aus dem kalifornischen Burbank beinhaltet Kinohits von Walt Disney und Marvel sowie der Animationsfirma Pixar und außerdem die Live-Action-Highlights von Dreamworks. Die Fernsehtochter des Medienkonzerns Bertelsmann hat darüber hinaus Zugriff auf die Disney-Klassiker sowie die Erstverwertungsrechte im frei empfangbaren Fernsehen für künftig Kino-Koproduktionen. „Mit der Kooperation von Disney und RTL finden zwei Marken zusammen, die in ihren jeweiligen Bereichen führend sind“, sagte Disney-Deutschland-Chef Robert Langer.

Zu den wertvollsten Filmen des Vertrags mit Disney gehören das Science-Fiction-Abenteuer „John Carter – Zwischen zwei Welten“, das bereits im März in den deutschen Filmtheatern anlaufen wird. Der Pixar-Animationsfilm „Merida – Legende der Highlands“ und das Superhelden-Spektakel „Marvel’s The Avengers“, die beide in diesem Jahr starten sollen, gehören ebenfalls zum Filmpaket. Auch die deutsche Disney-Koproduktion mit der Berliner Produzentin Regina Ziegler, die Komödie „Frisch Gepresst“, wird auf RTL seine Premiere haben. Unter den Serien ist besonders der Fantasy-Mehrteiler „Once Upon A Time“ für RTL interessant. Diese Serie zählte in den USA zu den besten der vergangenen Saison. Sie war die Nummer zwei in der laufenden Spielzeit auf dem US-Sender ABC.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa

Kommentare zu " TV-Konzern: RTL schließt Bündnis mit Disney"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%